Dorf Törbel - Freilichtmuseum Urchigs Terbil
Urchiger Sonnenberg

Törbel

Urchiger Sonnenberg

Das typische Walliser Bergdorf Törbel liegt am sonnigen Südhang des Vispertales auf einer Höhe von 1500 m ü. M. Es zeichnet sich durch einen geschlossenen Dorfkern, der von sonnenverbrannten, traditionellen Häusern aus Lärchenholz gebildet wird, aus. Für seine Einmaligkeit spricht, dass Törbel zusammen mit seinen Weilern Feld und Burgen Teil der schweizerischen Liste der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung ist.

Im Sommer lädt ein ausgedehntes Netz von Wanderwegen zur Entdeckung der vielfältigen Bergwelt ein. Im Winter ist Törbel auf Grund seiner Nähe zum Skigebiet Moosalp einen Aufenthalt wert. Das Dorf kann auch als Ausgangspunkt für eine Winterwanderung auf dem Panoramaweg nach Bürchen dienen. Ein überwältigendes Panorama und die Nähe zur Natur bieten zu jeder Jahreszeit Erholung für Körper und Geist. Wer sich aber unter die Bevölkerung mischen will, findet bei gesellschaftlichen und kulturellen Anässen innerhalb des regen Dorflebens gemütliche und unterhaltsame Stunden. Unter anderem natürlich bei den Veranstaltungen, die durch den Verein Urchigs Terbil organisiert werden.

Über eine Postautoverbindung von Stalden aus ist das Dorf bequem mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar. Törbel bietet mit dem Hotel Weisshorn, der Gruppenunterkunft „Ferienhaus“ und zahlreichen Mietwohnungen Übernachtungsmöglichkeiten für jede Art von Gästen. Für das leibliche Wohl ist dank dem Restaurant Weisshorn und seit kurzem auch dem neu eröffneten Bistrotto gesorgt.

Weitere Informationen zu: